Foodly Artikel

Foodly im Test (App, Gutschein & Kochboxen)

Du möchtest bei Foodly bestellen, bist dir aber noch unsicher, ob das Unternehmen die richtige Wahl für dich ist? Wir bieten dir eine echte Entscheidungshilfe. Du erfährst hier, wie das Grundprinzip Foodly funktioniert, wie die Abläufe beim Bestellen sind und welche Erfahrungen andere Nutzer bereits gemacht haben.

Wir fassen die vielen Rezensionen kurz zusammen und erklären dir, welche Kosten bei Foodly anfallen. Außerdem erfährst du, wie die App funktioniert und noch einige Fakten mehr, mit denen du bestens für deine erste Bestellung vorbereitet bist.

Wie funktioniert Foodly?

Foodly

Foodly ist kein klassischer Anbieter von Kochboxen, sondern liefert dir neben allen Lebensmitteln, die du zum Nachkochen vorgeschlagener Gerichte benötigst. auch weitere Supermarkt-Produkte. Die Bestellung funktioniert ausschließlich über die App.

Ein Abo bei Foodly gibt es nicht und du kannst den Liefertermin frei wählen. Die Auswahl an verschiedenen Gerichten ist riesig und liegt oft weit über einhundert Rezepten. Sogar deine Pfandflaschen werden vom Lieferdienst gleich wieder mitgenommen und verrechnet. Zu den liefernden Unternehmen gehören zum Beispiel EDEKA Bringmeister, REWE Lieferservice oder Food.de.

Wie kann ich bei Foodly bestellen?

Wenn du mit Foodly erstmal warm geworden bist, kannst du dir den Weg in den Supermarkt komplett sparen und erledigst alles ganz einfach per App. Da aber aller Anfang schwer ist und oft genug davor abschreckt, den Versuch zu starten, erklären wir dir hier, wie der Ablauf der Bestellung aussieht.

Foodly funktioniert ausschließlich per App. Diese findest du im Google Play Store und im Apple App Store und lädst sie dort herunter. Nach dem Öffnen der App findest du eine gut strukturierte Übersicht mit Rezepten oder Lebensmittel nach Kategorien geordnet.

Wenn du dann deine Einkaufsliste und deine Menüwünsche abgearbeitet hast, wählst du noch deinen Wunschliefertermin aus. Foodly besorgt die Lebensmittel bei Drittanbietern und liefert diese dann per Lieferdienst direkt zu dir nach Hause. Dafür musst du allerdings auch vor Ort sein. Du kannst neben dem Tag auch ein Zeitfenster auswählen, wann geliefert werden soll.

Die Zusammenarbeit mit den Drittanbietern bedeutet für dich keinen finanziellen Nachteil. Die Lebensmittel bekommst du zu den herkömmlichen Supermarktpreisen. Sogar Rabattaktionen aus der Werbung werden eins zu eins an dich weitergereicht.

Da es kein Abo gibt, musst du deine Bestellungen immer wieder neu aufgeben. Wenn du dich erstmal in die App eingefuchst hast, ist das allerdings kein Problem. Du erledigst deinen Wocheneinkauf in nur wenigen Minuten, ohne das Haus zu verlassen.

Welche Foodly-Erfahrungen haben andere User gemacht?

Um herauszufinden, ob sich Foodly lohnt und welche eventuellen Mängel auftreten können, gibt es nichts besseres, als eine Bewertung von Verbrauchern. Je mehr abgestimmt haben, desto aussagekräftiger ist die Bewertung.

Wir haben uns die Kritiken von den folgenden Plattformen einmal angeschaut und für dich zusammengefasst. Die einzelne Rezension kann oft täuschen, aber die Bewertungen Vieler ist sehr aussagekräftig.

Kochboxchecker

Auf der Seite von Kochboxchecker gibt es nur wenige Rezensionen, dafür sind diese aber recht ausführlich und aufschlussreich. Es gibt lediglich zwei Kritikpunkte: Einmal das begrenzte Liefergebiet von Foodly und der zweite Punkt ist die visuelle Darstellung der Gerichte in der App. Bei HelloFresh sind die Bilder der Menüs laut dem Bewerter etwas schöner.

Die Rest ist ausschließlich positiv gestimmt und restlos begeistert. Daher bekommt der Lieferdienst auch 4,3 von 5 möglichen Sternen ( Stand 25.09.21 ) in der Gesamtbewertung. 

JustUseApp

Mit 4,4 von 5 möglichen Punkten ( Stand 25.09.21 ) schneidet Foodly auf der Plattform JustUseApp sehr gut ab. Die meisten Kommentare beinhalten viel Lob: Der Service und die App sind klasse und die Rezepte lecker und übersichtlich dargestellt.

Zu den Kritikpunkten zählen wieder das begrenzte Liefergebiet. Andere haben das Problem, dass die App nicht richtig funktioniert. Beim iPad funktioniert die App nur im Hochformat und ein Kritiker findet es schlecht, dass man ausschließlich per App bestellen kann.

Die Minuspunkte bei den Bewertungen haben allerdings allesamt nichts mit der Qualität der Gerichte, dem Service oder der Zuverlässigkeit zu tun. Solange du im Liefergebiet wohnst und dein Gerät die App richtig installiert, gibt es quasi nichts zu bemängeln. 

Google App Store

Der Mittelwert aus 249 Rezensionen ergibt 3,7 von 5 möglichen Sternen ( Stand 25.09.21 ). Der überwiegende Teil der Kritiker ist auch hier voll überzeugt, auch wenn es im Google App Store mehr schlechte Bewertungen gibt, als auf den anderen Plattformen.

Was hier besonders auffällt ist, dass die Bewertungen mit ein oder zwei Sternen zum Großteil mindestens 1,5 Jahre und länger her sind. Es handelt sich oft um technische Mängel der App, welche behoben worden sind. Schaut man sich nur die neuesten Bewertungen an, sind diese ausschließlich positiv. Lediglich ein User bemängelt, dass sich der Mindestbestellwert nur für Familien rechnet.

Apple App Store

303 Bewertungen fallen mit 4,5 von 5 Sternen ( Stand 25.09.21 ) größtenteils positiv aus. Im Apple App Store hat Foodly die meisten Bewertungen und gleichzeitig auch den höchsten Sternewert. Für den Lieferanten ist besonders diese Kombination ein Topergebnis.

Die wenigen kritischen Stimmen bemängeln auch auf dieser Plattform, dass sie nicht im Liefergebiet liegen. Ein anderer Grund für weniger Sterne sind technische Mängel. Foodly reagiert aber immer mit einem Kommentar auf das Kunden-Feedback und verspricht, die Fehler zu beheben. 

Welche Kosten fallen bei Foodly an?

Die App von Foodly ist komplett kostenlos. Du installierst diese und kannst nach der Registrierung direkt loslegen. Die Preise für die Lebensmittel werden eins zu eins vom Supermarkt an dich weitergereicht. Sogar Rabttaktionen und Gewinnspiele kommen so bei dir an. Du kannst auch deine Pfandflaschen direkt bei Anlieferung dem Boten übergeben und dieser verrechnet den Pfandwert mit deiner Rechnung.

Es gibt eine Liefergebühr, dessen Höhe vom Drittanbieter abhängt. Diese liegt zwischen 0 und 6,99 Euro. Ab einem Warenwert von 100 Euro übernimmt Foodly die Versandkosten. Du kannst die Ware aber auch direkt im Markt abholen, was eine Gebühr von 2 Euro nach sich zieht. Bei der Erstbestellung entfallen diese Kosten komplett.

Wie funktioniert die Foodly-App?

Aller Anfang ist gleich und so startest du das Abenteuer mit der Installation der Foodly-App. Diese ist benutzerfreundlich und übersichtlich gestaltet. Nach der Installation beginnst du mit dem Erstellen deines Accounts. 

Sobald das erledigt ist, kannst du mit dem Einkauf starten. Du suchst dir die besten Rezepte aus und legst dann die entsprechenden Lebensmittel dafür in den Einkaufswagen. Dafür steht dir das große Produktsortiment eines Supermarktes zur Verfügung. Das Foodly-Team erledigt dann den Rest für dich. Du kannst dir auch im Vorhinein einen Überblick über die leckeren Rezepte auf der Homepage von Foodly verschaffen.

Neben dem großen Vorteil der günstigen Supermarktpreise für deine Gerichte hat Foodly noch ein ganz gewaltiges Plus gegenüber der Konkurrenz: Du erledigst mit der App ganz gemütlich auch noch gleich deinen Wocheneinkauf. Dazu findest du das volle Produktsortiment eines Supermarktes und kaufst neben den tollen Menüs auch gleich noch deine Zahnpasta, Duschbad und Getränke ein.

Ein weiteres sehr angenehmes Detail von Foodly ist, dass du deine Kühlschrankbestand integrieren kannst. Hast du bereits eine Zutat für dein ausgewähltes Gericht zu Hause, bestellst du sie einfach ab, sparst Geld und schonst vielleicht sogar deine Mülltonenkapazität.

Häufig gestellte Fragen zu Foodly

Im Folgenden findest du noch wichtige Fragen und Antworten zu Foodly, die dir dabei helfen, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Foodly

  • Wie funktioniert Foodly?

    Foodly vereint den Supermarkt-Lieferdienst und den Kochboxanbieter. Du bestellst aus dem Portfolio eines Supermarktes deinen Wocheneinkauf und suchst dir aus einer riesigen Auswahl an Rezepten deine Favoriten heraus. Foodly packt das alles zusammen und liefert deinen Einkauf bis zur Haustür. Das alles bestellst du bequem per App und auch die Kochanleitungen kannst du dann per App nutzen.

  • Gibt es Alternativen zu Foodly?

    Um Kochboxen zu beziehen, gibt es bekannte Alternativen wie HelloFresh, Dinnerly oder Marley Spoon. Wenn du allerdings kein Abo möchtest und deinen Wocheneinkauf gleich mitbestellen möchtest, passt Foodly am Besten.

  • Fallen Kosten bei der Nutzung von Foodly an?

    Die App selbst ist kostenlos und die Liefergebühr beträgt je nach Lieferanten und Liefergebiet 0 bis 6,99 €. Du kannst die Bestellung auch im Markt direkt abholen, was eine Gebühr von 2 € nach sich zieht.

    Bei der Erstbestellung entfallen die Kosten und auch bei einem Warenwert von 100 € übernimmt Foodly die Gebühr. Ansonsten werden die Supermarktpreise für deine Einkäufe und sogar Rabattaktionen eins zu eins an dich weitergereicht.

  • In welche Städte und Gebiete liefert Foodly?

    Foodly liefert in vielen größeren Städten Deutschlands. Zusätzlich bietet Foodly noch viele viele weitere Supermärkte an, in denen du deinen Einkauf abholen kannst.

    Das Unternehmen erweitert permanent sein Liefergebiet. Ob du von Foodly beliefert werden kannst, siehst du auf der Website des Anbieters.

  • Fazit

    Foodly bedient nicht nur sämtliche Vorteile der Kochbox selbst, sondern liefert dir auch deine Zahnpasta und Getränke bis nach Hause. So brauchst du tatsächlich gar nicht mehr in den Supermarkt zu gehen. Die Preise für die Kochboxen sind ebenfalls unschlagbar, da du keinen Aufschlag zu den Marktpreisen zahlst.

    Und wenn du deine Tomaten mal aus dem Garten für dein Gericht beziehen möchtest, bestellst du diese einfach wieder ab und bekommst lediglich die restlichen Zutaten geliefert. Eine größere Hilfe könnte nur noch ein mitgelieferter Koch leisten. Ansonsten sparst du nirgends mehr Zeit und auch Geld für den Wocheneinkauf und deine Essensplanung als bei Foodly.

    Weitere Kochbox-Anbieter